PRESS | REVIEWS


mica 2015

PLENUM - Die lebende Orgel

Das Repertoire von PLENUM umschließt Werke der Alten Musik, zeitgenössische Kompositionen sowie eigene im Kollektiv entwickelte Stücke. So vielseitig wie das Ensemble agiert, sind schließlich auch die MusikerInnen: Angélica Castelló, Gobi Drab, Katrin Hauk, Thomas List, Steffi Neuhuber, Maja Osojnik, Reni Weichselbaum. Die Mitglieder des Ensembles PLENUM eint eine große Offenheit und Neugierde, Unbekanntes auszuprobieren...

PLENUM - Die lebende Orgel | www.musicaustria.at

[Michael Franz Woels und Ruth Ranacher]

Freistil 2014

Auszüge aus dem Vienna Roomservice der Jazzwerkstatt Wien, Porgy & Bess, 4. und 7. Septmber

[...] Allein das Eröffnungskonzert hat mit Jazz im engeren bis mittelweiteren Sinn wenig am Hut. Ein broken concert des Paetzold-Blockflöten-Ensembles Plenum nimmt daran Bezug auf die Consorts der Renaissance mit jeweils einer Instrumentefamilie - gebrochen diesmal durch die Perkussion von Katharina Ernst. Von Improvisatione über Renaissancemusik bis hin zu kollektiven Atemgeräuschen reicht das Sprektrum der siebenköpfigen Sperrholzflötengruppierung (Angélica Castelló, maja Osojnik, Steffi Neuhuber, Katrin Hauk, Gobi Drab, Reni Weichselbaum, Thomas List; Technik: Fredi Reiter). Und gar nicht selten wir ihm offensiv sekundiert, sporadisch sogar kontrastiert vom klar strukturierten Schlagzeugspiel Ernsts, etwa wenn sie gemächlicher Alter Musik hinterrücks Dance-Rhythmen unterjubelt. [...] [Andreas Fellinger]

Freistil 2013

On the last evening [of the Broken Concerts], Charlie Fischer supports the free to baroque play of the ensemble PLENUM – five ladies (Angélica Castelló, Katrin Hauk, Maja Osojnik, Steffi Neuhuber, Gobi Drab) and one gentleman (Thomas List) on Paetzold recorders – with a plentitude of metallic devices. Early Music was rarely offered in a more refreshing way. And here, with the recorder consort, the circle of the Broken Concerts closes evidently. Good stuff. [Andreas Fellinger]